Sport ist gesund, das wissen wir alle. Es fördert die Ausdauer, steigert die Leistungsfähigkeit, stärkt das Immunsystem und hilft gegen chronische Erkrankungen wie beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht und unzähligen weiteren Problemen.

Sport ist aber auch ein Wundermittel für unsere Psyche. Sport steigert unser Selbstwertgefühl, hilft uns zu entspannen und unser Gleichgewicht zu finden.

Da liegt es nahe, dass Sport auch gegen Depressionen helfen kann. Bei Depressionen fehlt es oft an Antrieb, man fühlt sich bedrückt und hat keine Motivation.
Normalerweise werden Depressionen über Psychopharmaka und oder durch Psychotherapeuten behandelt. Ich halte das für die schlechtere Variante, denn alles was die Pharmaka uns gibt können wird selber auf natürliche Art und Weise unserem Körper zuführen. Medikamente bewirken z.b oft mal das gewisse Botenstoffe wie Serotonin und Noradrenalin im Gehirn nicht so schnell abgebaut werden und somit länger verfügbar sind. Beide Botenstoffe bewirken, dass wir eine bessere Stimmung und mehr Antrieb haben.

Heutzutage gibt es immer mehr Studien die für sportliche Aktivitäten sprechen. Dies hat mehrere Gründe;

Sport verbessert die Stimmung

Der Serotonin-Spiegel wird durch Sport positiv beeinflusst. Viele wissenschaftlichen Studien belegen, dass vor allem Ausdauersport die Ausschüttung von Endorphinen begünstigt (Endorphine sind Glückshormone).

Wir alle können diese selber hervorrufen indem wir uns körperlich betätigen.

Sport fördert zudem die Aktivierung unseres Organismus

So werden Stoffe wie Noradrenalin hervorgerufen. Dieser Stoff ist bei vielen depressiven Menschen leider in zu geringer Menge vorhanden. Noradrenalin braucht der Mensch um aktiv zu werden.

Sport steigert die Konzentrationsfähigkeit

Bei körperlicher Belastung wird Cortisol ausgeschüttet. Dies klingt erstmal etwas verwirrend da Cortisol bekannt ist als Stresshormon.
Jedoch ist eine kurzfristige Ausschüttung von Cortisol sehr hilfreich, wenn es darum geht, mehr Fokus und eine höhere Konzentrationsfähigkeit zu erlangen.
Problematisch wird Cortisol erst dann, wenn wir einen chronischen Stresszustand haben und wir dauernd diesem Hormon ausgesetzt sind.

Mit Sport erhöhen wir unsere Stressresistenz

Durch die ständigen Cortisol-Ausschüttungen wird unser Organismus immer wieder einer Stresssituation ausgesetzt. Was langfristig dazu führt, dass unser Körper besser mit Stress umgehen kann und diese kurzfristige Ausschüttung von Cortisol besser abbauen wird.

Sport bezweckt auch die Steigerung unseres Selbstwertgefühls

Der Körper verändert sich, wir werden leistungsfähiger, stärker und attraktiver. Das Selbstbild verändert sich und wir bekommen mehr Selbstvertrauen.

Beim Sport setzen wir uns Ziele, auch wenn das Ziel “nur” lautet zu Beginnen.
Dadurch wird das Selbstwertgefühl gesteigert. Bei diesem Punkt gilt es zu beachten, dass die Zieldefinition beim Steigern des Selbstwertgefühls das oberste Gebot ist.

Nur wenn ich Ziele die ich mir setze erreiche, wird sich mein Selbstwertgefühl auf lange Sicht steigern.
All das bewirkt in uns, dass:

  • wir stolz sind, die Kontrolle über unser “dasein” zu haben
  • motiviert sind uns höhere Ziele zu stecken

und genau das sind Punkte die bei depressiven Menschen entscheidend sind.

Sport unterbricht die kreisenden Gedanken eines Depressiven

Beim Sport werden andere Mechanismen im Körper benötigt, somit ist man über die Dauer der Bewegung abgelenkt, was bei depressiven Menschen sehr wichtig ist, damit diese aus der Negativ-Spirale herauskommen.

Spannung wird abgebaut

Man weiss heute genau das psychische Probleme eine Vielzahl an Verspannungen verursachen können. Sport hilft dabei, um Spannungen abzubauen, ganz egal welche Bewegung.

Hierzu empfehle ich natürlich meine Methode der aktiven Regeneration, es können aber auch andere Dinge ausgeübt werden. Entscheidend dabei ist die Aktivierung des Herz-Kreislaufsystems, dadurch können und werden sich Spannungen abbauen.

Ich könnte hier noch unzählige weitere Beispiele machen über die positiven Eigenschaften von Sport.

Sport / aktive Regeneration kann sehr wirksam gegen Depressionen sein. Sollten sie starke Depressionen haben, ist es dennoch ratsam mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen. Versuchen sie es mit natürlichen Hilfsmittel ohne Nebenwirkungen, das wird Ihr Körper auch nicht unnötig belasten.

Sport oder Bewegung ist so wichtig für unsere Systeme wie die Luft zum Atmen. Besonders in der jetzigen Situation möchte ich allen Menschen Mut machen sich zu bewegen und sich selber neu zu entdecken.
Durch Bewegung und Sport werden sie eine innere Balance finden und des Weiteren resistenter gegen Stresssituationen.

Allen wünsche ich gute Gesundheit!